Sodbrennen

Sodbrennen beim Baby

Sodbrennen ist eines der häufigsten Probleme bei Kleinkindern. Babys mit Sodbrennen leiden oft unter unterschiedlichen Ausprägungen dieser Beschwerden, angefangen von leichten Formen bis hin zu wiederholtem Aufstoßen, Magenschmerzen und nächtlichem Aufwachen.

Weiter lesen »

Sodbrennen bei Kinder

Ein 11jähriger Junge erkrankte an chronischem Sodbrennen. Nach Aussage seiner Mutter begann alles mit einem Husten, den ihn nachts und auch tagsüber quälte. Der Kinderarzt vermutete eine Allergie, doch entsprechende Tests verliefen negativ.

Weiter lesen »

Symptome bei Sodbrennen

Der Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre ist ein abnormaler Zustand. Dieses Phänomen erleben die meisten Menschen in unregelmäßigen Abständen, insbesondere nach dem Essen.

Weiter lesen »

Schwangere Frauen vor dem Dilemma Sodbrennen bewahren

Viele Frauen neigen während der Schwangerschaft dazu, Symptome von Sodbrennen an sich festzustellen und das geschieht aus mehreren Gründen.

Medikamente gegen Sodbrennen

Bei einem normalen Verdauungsprozess wird der teilweise verdaute Speisebrei durch Muskelbewegungen vom Magen aus in den Darm weiter bewegt. Doch bei einigen Menschen wandert der Mageninhalt von dort aus zurück in die Speiseröhre. Diesen Zustand bezeichnet man als Sodbrennen.

Medikamente, durch die Sie das lästige Sodbrennen loswerden

Liebhaber von Alkohol ergänzen Ihr Getränk gerne durch pikante Gerichte und fettige Speisen. Die perfekte Kombination macht das Trinken für den Gaumen erst zum Fest. Leider ist das jedoch schlecht für die Speiseröhre und den Magen. Der Alkohol, die würzigen Gerichte und die fettigen Speisen verursachen den Rückfluss von halb verdauter Nahrung in die Speiseröhre und damit Sodbrennen. Andere Ursachen für diese Beschwerden sind Schwangerschaft, genetische Einflüsse, Infektionen im Verdauungstrakt und manche entzündungshemmenden Medikamente.

Kissen und Positionstherapie als Soforthilfe bei Sodbrennen

Wenn wir essen wird der Mageninhalt normalerweise mit Hilfe der Kontraktion bestimmter Muskeln in den Darm weitergeleitet. Doch wenn jemand unter Säurerückfluss und Sodbrennen leidet, wandert der Mageninhalt zurück in die Speiseröhre und da dieser halb verdaute Speisebrei nun Säuren enthält, leidet der Betroffene an einer Entzündung des Rachens, die auch mit Schmerzen im oberen Bauchraum und im Bereich des Brustbeins einher gehen können...

Ein eingehender Blick auf Säurerückfluss und Sodbrennen

Säurerückfluss vom Magen in die Speiseröhre ist eine Störung, die überwiegend Erwachsene betrifft, aber auch bei Kindern schon auftreten kann. Normalerweise wird der Zustand durch das Essen bestimmter Speisen ausgelöst oder durch eine bestehende Schwangerschaft. Wer gleich nach einer üppigen Mahlzeit ein Schläfchen macht, kann in vielen Fällen damit rechnen, dass es dabei das eine oder andere Mal zu Säurerückfluss und Sodbrennen kommt.

Durch Sodbrennen verursachte Halsschmerzen

Als Sodbrennen bezeichnet man den Zustand, bei dem teilweise verdaute Nahrung, vermischt mit Verdauungssäften, vom Magen aus zurück in die Speiseröhre steigt.